Förderfähige Länder

Das EU-Programm unterscheidet zwischen Programmländern und Benachbarten Partnerländern. Projekte mit Sonstigen Ländern weltweit weden zentral über Brüssel gefördert.

Programmländer
Benachbarte Partnerländer
Sonstige Länder weltweit

An jeder Maßnahme, die bei JUGEND IN AKTION beantragt wird, muss mindestens ein EU-Mitgliedsland beteiligt sein!

Programmländer

EU-Mitgliedsländer

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern

EFTA-Länder

Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz

Assoziierte Länder

Türkei

Alle hier aufgeführten Länder (EU, EFTA, Assoziierte) sind Programmländer, das heißt sie nehmen am gesamten EU-Programm JUGEND IN AKTION (Aktionen 1 bis 5) teil und setzen dieses mit Nationalagenturen in den jeweiligen Ländern um.

Benachbarte Partnerländer

Euro-Med (Mediterrane Länder)

Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästinensische Behörde für den Gazastreifen und das Westjordanland, Syrien, Tunesien

Osteuropa und Kaukasus

Länder des Eastern Partnership

Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Moldawien, Ukraine, Weißrussland

Andere Länder

Russische Föderation

Süd-Ost-Europa

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Montenegro, Serbien

Alle hier aufgeführten Länder sind Benachbarte Partnerländer, das heißt sie können im Rahmen der Aktionen 2 und 3.1 am EU-Programm JUGEND IN AKTION teilnehmen.

Sonstige Länder Weltweit

Kooperationen mit anderen Ländern und Regionen (beispielsweise Lateinamerika oder die AKP-Staaten) werden über zentrale Projektaufrufe der EU-Kommission gefördert.

SALTO-Service

Weitere Informationen des SALTO-Resource Center zu Osteuropa/Kaukasus

Weitere Informationen des SALTO-Resource Center zu Südosteuropa

Weitere Informationen des SALTO-Resource Center zu EUROMED