Aktion 2 - EFD-Begleitseminare

Alle Projekte im Europäischen Freiwilligendienst müssen ein klar definiertes pädagogisches Ziel haben, das auf die individuellen Möglichkeiten und die Bedürfnisse der Freiwilligen abgestimmt ist. Eine entsprechende Vorbereitung, Begleitung während des Dienstes und die Auswertung sind grundlegende Bedingungen für ein erfolgreiches Projekt.

Pädagogisches Begleitprogramm

Für die EFD-Freiwilligen ist ein pädagogisches Begleitprogramm bereitgestellt.

  • Vorbereitung: Die Entsendeorganisationen bereiten die EFD-Freiwilligen auf ihre Tätigkeiten und den Auslandseinsatz vor. Die Freiwilligen erhalten vor ihrer Ausreise von ihrer Entsendeorganisation das Info-Kit für Freiwillige.
    Das Info-Kit finden Sie unten im Dokumentenbereich dieser Seite.
  • EFD-Begleitseminare: Aufnahmeorganisationen gewährleisten, dass die EFD-Freiwilligen an  einem Einführungstraining und einem eventuellen Zwischentreffen teilnehmen.
  • Auswertender Event: Die EFD-Freiwilligen können nach Ende ihres EFD ihre Erfahrungen in ein- bis zweitägigen Events auswerten. Eine Teilnahme an auswertenden Events ist nicht verpflichtend, aber stark empfohlen. Jugend für Europa bietet im Herbst 2012 erstmals ein zentral durchgeführtes, auswertendes EFD-Event in Berlin an. Zur Teilnahme erwartet werden rund 250 ehemalige EFD-Freiwillige.

Für die pädagogische Begleitung (Vorbereitung, Seminare und auswertender Event) gelten Anforderungsprofile des EU-Programms JUGEND IN AKTION. Diese Vorgaben verstehen sich als Mindestanforderung.

Ab Januar 2012 geht die Verantwortlichkeit für die Vorbereitung von EFD-Freiwilligen auf die betreffenden EFD-Entsendeträger über. Diese bereiten zukünftig ihre Freiwilligen auf die Ausreise und das EFD-Projekt vor. Dazu gehört auch die Aushändigung des von der EU-Kommission entwickelten Info-Kits für EFD-Freiwillige vor der Ausreise

Die weiteren EFD-Seminare werden ausschließlich von JUGEND für Europa in Kooperation mit erfahrenen Bildungswerken angeboten. Die deutschen EFD-Organisationen (sowohl die Entsende- wie auch die Aufnahmeorganisationen) melden ihre Freiwilligen online für die entsprechenden Seminare an.

Wenn Sie Projekte mit Benachbarten Partnerländern durchführen, beachten Sie bitte die weiterführenden Hinweise.

 

Beratung

Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen das Team 2 gerne weiter (E-Mail: ).